Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Company Name


Liebe Freunde, Bekannte und Interessierte



"Die Menschen sollten mehr lieben!"

Diese Forderung las ich in einem Text zur Frage, wie eine bessere und friedlichere Welt Realität werden könnte. Die Autorin entwickelte darin noch weitere Handlungs-Aufforderungen wie z.B. "Toleranz" oder "Regeln des Zusammenlebens beachten". Das "mehr lieben"-Zitat sorgte aber für den meisten Gesprächsstoff in der Runde der Anwesenden. "Das ist zu viel Einhorn", "Die Welt mit Zuckerguss", "Viel zu rosarot" - so und ähnlich fielen die Reaktionen aus.

Meine anfängliche Begeisterung für das Zitat bzw. den entwickelten Gedanken schrumpfte, ich war verunsichert. Was denn jetzt? Trage ich eine rosarote Brille? Wieso wird diese Aufforderung als weltfremd, nicht konstruktiv und zu idealistisch abgetan?

Mit diesen Fragen spazierte ich durch den Wald - mehrmals. Und ich begann zu realisieren, wo aus meiner Sicht das Problem lag. 

"Es ist einfach, aber nicht leicht!"

Ziemlich paradox, oder? Aber genau hier ist der Punkt. Die Lösung, dass die Menschen (sich selber) mehr lieben sollten, ist einfach und würde die Welt mit Sicherheit ganz grundsätzlich verändern. Der Widerstand gegen das Zitat kommt wohl daher, dass die Umsetzung immer wieder eine Herausforderung darstellt. Von der Aussage, was man tun sollte und es dann tatsächlich zu tun, ist manchmal ein (weiter) Weg. Und diesen blendet das Zitat aus bzw. erwähnt ihn nicht.

Darum: Eine Vision zu formulieren "(sich selber) mehr lieben" ist ein erster Schritt, gefolgt von einer ganz konkreten Anleitung "wie komme ich dorthin" und dann das Wichtigste: In die Handlung kommen.

Und im Handeln wird dann der eingangs erwähnte "Zuckerguss" zu "die Süsse des Lebens geniessen". "Zu viel Einhorn" zeigt sich plötzlich als "magische Momente erleben" und "rosarot" wird zu einer positiv-kraftvollen Farbe.



Angebote, Techniken und Methoden zu mehr (Selbst)Liebe gibt es unzählige. Mein Angebot ist die Schwitzhütte.
Ein heiliger Raum für (Selbst)Liebe, Heilung, Reinigung, Kontakt mit Mutter Erde und Magie.


Diesen Sommer hast du zweimal die Möglichkeit dazu. Am 25. Juni und am 13. August.

Wenn dich die Schwitzhütte ruft, dann freue ich mich von dir zu hören!


Ich wünsche dir einen beschwingten und genussvollen Sommer! Möge reifen, was im Frühling zu wachsen begonnen hat! Zu deinem höchsten Wohl und dem von Mutter Erde!



Herzliche Grüsse!


Simon



Schwitzhütten-Daten 2022 (Einmal durchs Medizinrad!)

Winter-Schwitzhütte
Sa, 19. Februar 2022

Frühlings-Schwitzhütte
Sa, 16. April 2022(Ostersamstag)

Sommer-Schwitzhütte
Sa, 25. Juni 2022

Schnitterfest-Schwitzhütte
Sa, 13.August 2022

Herbst-Schwitzhütte
Sa, 1. Oktober 2022

Advents-Schwitzhütte
Sa, 26. November 2022



Alle Infos findest du auf meiner Homepage. Den Link dazu findest du HIER.


Osterfeuer Schwitzhütte
Schwitzhütte
Süden - der Sommer (online)

Meine Vision der neuen Welt
Vision
Ich möchte in einer Welt leben… 

…in der inneres dem äusseren Wachstum vorangeht.

…in der sich Wissenschaft und Spiritualität die Hand reichen.

…in der jede Seele ihren Platz findet.

…in der 100% Arbeitstätigkeit, egal in welchem Beruf, reicht, um eine Familie ernähren zu können.

…wo alle Talente und Gaben ihre Berechtigung haben und gewürdigt werden.

…wo es das oberste Ziel einer Schule ist, Talente der verschiedensten Art zu fördern.

…wo die Schöpfung geehrt und respektiert wird.

…wo die Menschen im Zyklus der Jahreszeiten leben und oft in der Natur sind.

…wo Humor, Leichtigkeit und Freude Wegbegleiter des eigenen Tuns sind.

…wo jeder und jede Verantwortung für seine Gesundheit und sein Heil-Sein übernimmt.

…wo die Arbeit am Frieden für die Welt im Herzen jedes Einzelnen beginnt.

…wo über alle Lebensthemen gesprochen wird.

…wo LehrerInnen und MentorenInnen jeglicher Art nur ein Ziel haben: Dass ihr Schüler/ihre Schülerin sie einst überflügeln möge.

…in der junge Menschen eine Anleitung zur Hand bekommen, wie sie ihre Stärken, Gaben und Talente finden und leben.

…in der die Menschen ihre Herzens-Wahrheit leben.

…wo das Bewusstsein für Fülle den Mangel-Gedanken ablöst.

…wo sauberes Wasser und gesunde Nahrung Menschenrechte sind und jegliche Spekulationen damit verschwinden.

…wo wir Menschen das Verhalten vorleben, wie wir es uns gegenüber wünschen.

…wo Meditation, egal in welcher Form, zum Alltag gehört. 

AHO!


28.02.21 / Simon Muff

Meine Angebote



Kurse und Seminare für Gruppen/Mannschaften


Schwitzhütte






Meine Vision für die neue Welt
Schwitzhütte mit Feuer

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Persönlichkeitsentwicklung
Simon Muff
Schlüsselacher 5
6130 Willisau
Schweiz

0041 76 470 39 55

info@simonmuff.ch